Ehrung Hans Seybold

Veröffentlicht am 15.12.2017 in Ortsverein

Ehrung Hans

Ehrung von Hans Seybold bei der SPD-Dreisamtal

Bei der Weihnachtsfeier der SPD – Dreisamtal wurde, sehr zu Freude aller Mitglieder, der Genosse Hans Seybold für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Partei geehrt.

Stellvertretend für die Bundespartei nahm Walter Krögner die Ehrung vor. Im lockeren Gespräch konnten die Zuhören erfahren, dass Hans Seybold im Alter von 17 Jahren Sympathien für die SPD empfand und ein Wähler der Sozialdemokraten war. Bedingt durch seine Auslandsaufenthalte nach dem Studium der Landwirtschaft und tropischen Landwirtschaft  trat er jedoch erst 1977 in die SPD ein. Hans Seybold erinnerte daran, dass dies eine schwere Zeit für die Bunderepublik war. Die RAF trieb in dieser Zeit ihr Unwesen. Man denke an die Ermordung von Herrn Buback und Herrn Ponto, die Entführung und Ermordung von Herrn Schleier und die Entführung des Flugzeuges Landshut mit der glücklichen Befreiung der Geiseln durch die GSG 9.Mit dem Ruhestand übernahm Hans Seybold das Amt des Schriftführers im Ortsverein, das er bis 2014 begleitete. Heute ist er ein gern gesehener Gast bei den Vorstandssitzungen und seine Ideen sind nach wie vor gefragt.

Neben seinem Engagement in der SPD liegt ihm das Naturfreundehaus am Feldberg am Herzen. Es war maßgeblich am Umbau des Hauses und an der Ausrichtung  zu einer ökologischen und nachhaltigen Bewirtschaftung der Landwirtschaft des Naturfreundehauses beteiligt. Hans Seybold ist bei den Naturfreunden in Bundes-und Landesgremien heute noch tätig.

Walter Krögner überreichte dem Jubilar die Urkunde und zeichnete ihn mit der Ehrennadel aus. Für den Ortsverein würdigte der 1. Vorsitzende Markus Millen Hans Seybold. Er dankte ihm für sein langjähriges Engagement im Vorstand des Ortsvereins. Im Namen aller Mitglieder überreichte er dem Jubilar als Präsent einen Einkaufsgutschein aus dem Eine-Welt-Laden Kirchzarten.

 C:\Users\HUI\Pictures\Hans Seybold\P1000967.JPG

Bei der Ehrung: (von links) Walter Krögner, Hans Seybold und der Vorsitzende Markus Millen.

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Wir auf Facebook

OV-Termine ab morgen

Alle Termine öffnen.

24.01.2018, 19:00 Uhr
Vorstandsitzung SPD Ortsverein
Gasthaus Himmelreich, Buchenbach
Einladung zur Vorstandssitzung des SPD OV Dreisamtal

alle Termine

Europa

Unsere Expertinnen aus der Region:

Luisa Boos
zur WEB-Site von Luisa Boos

News

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info