SPD im „Alten Spital“ in Staufen

Veröffentlicht am 22.07.2018 in Kreisverband

Im Zuge seiner monatlichen Besuche besichtigte der SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald am 19. Juli den Tagespflegestützpunkt „Altes Spital“ der Sozialstation „Südlicher Breisgau“ in Staufen.

Nach der herzlichen Begrüßung durch Waltraut Kannen, der Leiterin der Sozialstation, hatten die Genossinnen und Genossen Gelegenheit, das aus dem 16. Jahrhundert stammende und für mehr als 2 Millionen Euro völlig modernisierte Spitalgebäude zu besichtigen. Die Stadt Staufen als Eigentümerin des Gebäudes hat es der Caritas als Träger der Pflegestation zur Verfügung gestellt. Hier beeindruckte die architektonisch sehr gelungene Rekonstruktion der inneren Bereiche des Gebäudes bei gleichzeitiger Erhaltung seines historischen Charakters. Das Haus dient heute der Tagespflege von 20 Seniorinnen und Senioren, die von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr umsorgt werden. Für ihr körperliches, geistiges und seelisches Wohlergehen sorgen vier engagierte Pfleger und Pflegerinnen in einer familiären Atmosphäre. Der Tagesablauf wird bestimmt durch gemeinsame Mahlzeiten und durch individuell gestaltete Aktivitäten, die sich nach den Wünschen der pflegebedürftigen Gäste richten.

Die im Anschluss stattfindende Gesprächsrunde konzentrierte sich auf den Charakter der Einrichtung. Waltraut Kannen unterstrich den Leitgedanken der Arbeit mit den Menschen in der Pflegestation: Zuerst ginge es um das Wohlergehen des Einzelnen und dann um seine finanzielle Situation. Die Kosten würden von der Pflegeversicherung je nach Schwere und Aufwand mit einem individuellen Eigenanteil erstattet. Die Genossin und Genossen waren beeindruckt sowohl von dem Engagement des Pflegeteams als auch von der hohen Qualität der Innenarchitektur. Die Vorsitzende des Kreisverbandes, Genossin Birte Könnecke, bezeichnete das “Alte Spital“ als ein gelungenes und positives Beispiel in der deutschen Altenpflege bei all den negativen Berichterstattungen über den Pflegenotstand in Deutschland. Zum Schluss bedankte sie sich für die herzliche Führung und bot der Sozialstation weitere Gespräche zur Fortentwicklung dieser Art von Pflege im südlichen Breisgau.

Henry Kesper

 
 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Die Homepage der Kirchzartener Kandidaten

 

 

https://www.spd-fuer-kirchzarten.de

Die Homepage der Stegener Kandidaten

http://www.spd-stegen.de

Die Kirchzartener Kandidaten auf Facebook:

https://www.facebook.com/spd.fuer.kirchzarten/

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Wir auf Facebook

News

22.07.2019 18:29 Der Soziale Arbeitsmarkt ist das richtige Instrument
SPD-Fraktionsvizechefin Mast weist Kritik am Konzept des Sozialen Arbeitsmarktes zurück. Neue Zahlen belegten, dass das Instument der richtige Weg sei, um Langzeitarbeitslosen Perspektiven zu eröffnen. „Der Soziale Arbeitsmarkt entwickelt sich gut. Das zeigt, er ist das richtige Instrument um Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu ermöglichen. Er eröffnet Menschen neue Perspektiven. Wir sind auf dem richtigen Weg. Das belegen

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von websozis.info