Verkehrsministerien lassen Falkensteig und die ganze Region im Regen stehen

Veröffentlicht am 30.03.2018 in Pressemitteilungen

Der Falkensteigtunnel rutscht in weite Ferne, die Planung soll nicht vor 2025 beginnen. Das ist ein Schlag ins Gesicht unserer Region, die die schwarzen und grünen Verkehrsministerien in Berlin und Stuttgart zu verantworten haben. Wir haben dazu eine Pressemitteilung herausgegeben.

Verkehrsministerien lassen Falkensteig und die ganze Region im Regen stehen

Die schwarzen und grünen Verkehrsministerien in Berlin und Stuttgart haben entschieden: Der Falkensteigtunnel wird bis auf weiteres noch nicht einmal geplant. Vor 2025 passiert in dieser sehr wichtigen Sache gar nichts. Eine eklatante Fehlentscheidung unter der die Menschen vor Ort leiden werden. Und zwar nicht nur diejenigen, die in Falkenstein leben, sondern eben auch all jene, die tagtäglich durch das Nadelöhr fahren müssen.

Es kann nicht angehen, dass man die B31 durch den Freiburger Stadttunnel weiter ausbaut und noch attraktiver macht um dann die Blechlawine von beiden Seiten ungebremst nach Falkensteig laufen zu lassen. „Das ist verkehrsplanerischer Unsinn und unzumutbar für die Menschen vor Ort.“ sagt die SPD Kreisvorsitzende Birte Könnecke.

Es ist schwer zu verstehen, wie diese Planung zustande kam. Wurde da die Ausbaulücke in Falkensteig übersehen, weil die Planung auf dem DIN A4-Ausdruck einer Europakarte vorgenommen wurde?   

Oswald Prucker & Birte Könnecke

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Wir auf Facebook

Europa

Unsere Expertinnen aus der Region:

Luisa Boos
zur WEB-Site von Luisa Boos

News

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

Ein Service von websozis.info