SPD Dreisamtal

Herzlich Willkommen bei der SPD Dreisamtal!

Liebe Leser unserer Homepage,

die Adventszeit ist angebrochen, eine Zeit in der der Konsum über das Übliche anwächst.

Warum interessiert sich die Politik für den Konsum, werden Sie sich fragen. Was hat Konsum mit Politik zu tun?
Aus meiner Sicht unglaublich viel. Konsum von Produkten und Dienstleistungen ist die Triebfeder der Wirtschaft und steuert damit unser tägliches Handeln, ob als Konsument oder Produzent, als Arbeitgeber oder Arbeitnehmer. Insofern findet dadurch Einflussnahme in fast alle Lebensbereiche statt. Politik versucht hier zu steuern und je nach Anschauung Rahmenbedingungen zu setzen.

 Aber nicht nur Politik, auch jeder von uns nimmt Einfluss, denn mit der Auswahl der Produkte und Dienstleistungen entscheiden wir auch über Arbeitsbedingungen, Ressourcenverbrauch, Umwelteinflüsse und damit, ob wirtschaftliches Handeln ein bisschen solidarischer und nachhaltiger wird.

Das herauszufinden ist zugegebenermaßen für den einzelnen in vielen Bereichen schwierig bis vielleicht sogar unmöglich. Doch es gibt mittlerweile Unterstützung durch unabhängige Organisationen, die durch Vergabe von Zertifikaten Aufschluss geben, ob Sozialstandards eingehalten werden, Waren fair gehandelt werden bis sie beim Endverbraucher landen oder umweltschonende Produktionsmethoden zur Anwendung kommen. Gerade im Textilbereich ist hier einiges in Bewegung. Und speziell für den Lebensmittelbereich hilft eine einfache Prüfung, mit regionalen Produkten kann man fast nichts falsch machen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine besinnliche und freudige Vorweihnachtszeit, viel Spaß beim Weihnachtseinkauf, vor allem aber viel Erfolg bei der Suche nach den richtigen Geschenken und dem Festlegen der weihnachtlichen Speisekarte.

Ihr Markus Millen

 

 

Veröffentlicht in Kreisverband
am 15.01.2017 von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Zum dritten Mal hat die Kreis-SPD zum Neujahrsempfang ins Hofgut Himmelreich eingeladen und zum dritten Mal sind ihre Genossinnen und Genossen diesem Aufruf trotz nicht ganz einfacher Wetter- und Straßenlage gerne gefolgt. Rund fünfzig Gäste konnten wir begrüßen. Sie wurden nicht enttäuscht: Mit eindruckvollen Reden haben die Vorsitzende Birte Könnecke und die Parlamentarischen Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und natürlich auch einen Ausblick auf 2017 gewagt.

PressemitteilungenB31 West und der Naturschutz

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 08.01.2017 von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Der Landesnaturschutzverband spricht sich gegen den Weiterbau der B31 West aus und fährt schweres Geschütz auf: Der Bau käme einem "ökologischen Kahlschlag" gleich. Nach Meinung der Naturschützer würden derart viele Tierarten beeinträchtigt, dass entsprechende Ausgleichsmaßnahmen jeden Rahmen sprengen würden. Dies ginge aus einem neuen Gutachten hervor, das durch die Wiederaufnahme der Planung der Straße nötig wurde.

Veröffentlicht in Landespolitik
am 07.01.2017 von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Ich schreibe diesen Beitrag mit einem gewissen zeitlichen Abstand, weil es einfach nie gut ist, aus einem Impuls heraus zu agieren. Viel weniger ist mein Ärger über die neue Kultusministerin aber nicht geworden. Eisenmann schlägt offensichtlich einfach mal um sich hat sich das leichteste Ziel ausgesucht, die Grundschulen.

Veröffentlicht in Kreisverband
am 03.01.2017 von SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

... es dürfen aber gerne noch ein paar mehr kommen. Zu unserem

SPD-Kreisstammtisch
der Region Kaiserstuhl - Tuniberg - March.

Im Februar geht es weiter und die Termine bis zum Sommer stehen jetzt fest.

Veröffentlicht in Ortsverein
am 26.12.2016

Ehrungen  für verdiente  SPD-Mitglieder, 210 Jahre politisches und ehrenamtliches Engagement in der SPD

Anlässlich der diesjährigen Weihnachtsfeier im Ortsverein Dreisamtal der SPD konnten 5 (Genossinnen) und Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft und Engagement in der SPD geehrt werden.

Ingrid Hein ist seit 40 Jahren treues SPD-Mitglied. Sie war eine der ersten SPD-Mitglieder in Oberried. 1970 nach Oberried gezogen, nahm Sie an einigen SPD-Versammlungen im Wahljahr 1971 teil und entschied sich für ein weitergehendes Engagement. Zusammen mit ihrem Mann gründete sie nach ihrem Eintritt 1976 den damaligen SPD-Ortsverein Oberried und hat sich dann über viele Jahre für die SPD verdient gemacht.

Dr. Herta Konold ist ebenfalls 40 Jahre Mitglied in der SPD. Sie war mit ihrem Eintritt vor allem bei den Jusos aktiv und sah in der Parteimitgliedschaft die Möglichkeit auf politisches Handeln Einfluss zu nehmen und sich für sozialdemokratische Werte einzusetzen. Während Ihrer Mitgliedschaft war sie in vielen Wahlkämpfen aktiv und war damit immer eine Stütze der SPD.

Ebenfalls 40 Jahre ist Dr. Ellen Seßar-Karpp Mitglied in der SPD. Sie wurde als Mitglied in die Deutsche Unesco-Kommission berufen und setzt sich hier vor allem für die Förderung von Frauen in neuen Zukunftsberufen ein. Damit konnte sie sich einen Kindheitstraum erfüllen und in diesem wichtigen Beratungsgremium der Bundesregierung sozialdemokratische Akzente im Einsatz für die Gleichstellung der Frauen setzen. Weiterhin ist sie seit Jahren im Vorstand des Eine-Welt-Ladens in Kirchzarten aktiv.

Prof. Dr. Hans-Erich Volkmann ist schon über 40 Jahre politisch aktiv. Interessant sein Einstieg in die Kommunalpolitik im Magistrat der Stadt Marburg bei der CDU, die er jedoch bald wieder verließ, um seine politische Heimat in der SPD zu finden. In der ist er mittlerweile 40 Jahre Mitglied. Dabei war ein von 2004 bis 2009 Mitglied im Gemeinderat in Buchenbach. 2009 trat mit ihm erstmals eine SPD-Liste an und gewann gleich zwei Mandate. Sein Fazit aus dieser Zeit, auch ohne Mehrheit ist es in der Kommunalpolitik möglich Dinge zu bewegen.

Fast unglaubliche 50 Jahre ist Dr. Gero v. Gersdorf SPD-Mitglied. Im Lichte der aktuellen Flüchtlingssituation war es bewegend zu erfahren, wie er als Flüchtlingskind nach dem zweiten Weltkrieg durch fast ganz Deutschland geschoben wurde. Seine Mitgliedschaft begann in seiner Zeit als Offizier und Berufssoldat. Ein ungewöhnlicher Zeitpunkt, war die Bundeswehr damals doch vor allem von konservativen Kreisen geprägt. Umso wichtiger seine vorgelebte Haltung als "Bürger in Uniform" und das Einstehen für die von Helmut Schmidt geprägte neue Sicherheits- und Außenpolitik, die Verteidigung und Verständigung in Einklang bringen wollte. Noch bei der letzten Kommunalwahl konnte er die SPD-Liste in Kirchzarten verstärken.

Die Ehrungen wurden von Walter Krögner vorgenommen, der als Moderator in einer lockeren, aber auch spannenden Gesprächsrunde Interessantes zu Tage fördern konnte und die Ehrenurkunden überreichte. Markus Millen konnte anschließend die Glückwünsche im Namen des Ortsvereins Dreisamtal der SPD aussprechen und bedankte sich mit einem kleinen Präsent.

Von links: Dr. Gero v. Gersdorf , Dr. Ellen Seßar-Karpp, Prof. Dr. Hans-Erich Volkmann , Dr. Herta Konold,, Walter Krögner. Markus Millen

Wir auf Facebook

 

Europa

Unsere Expertinnen aus der Region:

Luisa Boos
zur WEB-Site von Luisa Boos

 

News

17.01.2017 21:11 Oppermann: Wir hätten uns ein NPD-Verbot gewünscht
Thomas Oppermann bedauert die Entscheidung des Verfassungsgerichtes, die NPD nicht zu verbieten. Dennoch gewinnt er den Äußerungen des Gerichts Positives ab. Er äußert sich auch zur Sicherheitsdebatte und zum Brexit. Das Pressestatement auf spdfraktion.de als Videobeitrag

12.01.2017 20:39 Info der Woche: Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Kabinett beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit Die SPD stärkt die Rechte von Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Ministerin Manuela Schwesig hat den Widerstand von CDU und CSU im Kabinett überwunden und das Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit durchgesetzt. Noch immer bekommen Frauen im Schnitt 21 Prozent weniger Lohn als Männer. Wer ungerecht bezahlt wird, kann künftig mehr

11.01.2017 20:27 SPD Fraktion: Mehr Gerechtigkeit im Fokus
SPD-Fraktion trifft sich zur Jahresauftaktklausur Ein handlungsfähiger Staat, der verlässlich für Sicherheit und mehr Gerechtigkeit sorgt – das ist zentrales Thema der turnusmäßigen Jahresauftaktklausur der SPD-Bundestagsfraktion. An diesem Donnerstag und Freitag kommen die sozialdemokratischen Abgeordneten im Berliner Reichstagsgebäude zusammen, um über die allgemeine politische Lage zu sprechen und ihre weiteren politischen Vorhaben zu beraten. Am

Ein Service von websozis.info