Breisgau-S-Bahn: Fragen an Minister Hermann

Veröffentlicht am 15.03.2020 in Kreistagsfraktion

Die Situation der Breisgau-S-Bahn wendet sich nach dem fulminaten Fehlstart nicht wirklich zum Besseren und die politische Verantwortung dafür liegt bei Verkehrsminister Hermann. Wir haben ihm deshalb eine Brief geschrieben und dabei sieben Fragen zu den drängensten Problemen gestellt. Wir sind gespannt auf seine Antworten. Der Wortlaut unseres Briefes:

Sehr geehrter Herr Minister Hermann,

die Breisgau-S-Bahn ist bekanntermaßen desaströs gestartet und auch jetzt, mehr als drei Monate später, kann von einer verlässlichen Verbindung nicht die Rede sein.

Was morgens noch einigermaßen klappt wird bis zur nachmittäglichen Hauptverkehrszeit nicht selten eine zehn- oder fünfzehnminütige Verspätung. Die Pendler sind frustriert und wenn man sie darauf anspricht, wird die Diskussion schnell emotional. Manche Menschen, die eigentlich an der Strecke wohnen, fahren in Nachbarorte und nutzen dort den deutlich schlechteren Busverkehr, der aber wenigstens zuverlässig funktioniert. Andere sind auf das Auto umgestiegen.

Was also zwanzig Jahre lang sowohl auf der Strecke der Breisgau-S-Bahn wie auch auf der Höllentalstrecke hervorragend funktioniert hat, vergrämt jetzt die Menschen.

Wir fragen Sie deshalb:

  1. Viele Pendler sagen uns, dass ein durchgängiger Betrieb der Bahn zwischen Kaiserstuhl und Hochschwarzwald auf einer weitestgehend einspurigen Strecke nicht zuverlässig machbar ist, weil sich leichte Verspätungen über den Tag aufschaukeln. Gibt es eine Möglichkeit, dieses Prinzip zumindest vorübergehend aufzugeben?
  2. Am Knotenpunkt Gottenheim wurde zur "S12 Endingen" für einen Einzugsbereich von über 25.000 Menschen am Ost-Kaiserstuhl eine umsteigefreie Fahrt nach und von Freiburg vorgesehen; diese ist aktuell wegen Flügelungs- bzw. Koppelungsproblemen generell ausgesetzt. Wann wird diese nicht hinnehmbare Situation behoben sein?
  3. Welche weiteren Maßnahmen zur Stabilisierung des Betriebes werden derzeit geprüft oder stehen vor der Umsetzung?
  4. Nach Medienberichten kehren derzeit in nennenswertem Umfang Lokführer der DB Regio den Rücken. Vor kurzem, an einem Sonntag, fiel deshalb der Zugverkehr fast ganztägig aus.Wie sehen Sie diese Entwicklung und was kann von Seiten der Landesregierung dagegen getan werden?
  5. Die Türausstattung der neuen Züge ist mangelhaft. Gibt es mittelfristig eine Chance auf Züge mit mehr Türen?
  6. Der Signalton der Türen ist unerträglich und es gibt dazu Alternativen. Können diese nachgerüstet werden und gibt es dazu Planungen?
  7. Der Ausbau des Bahnhofs Gottenheim stockt. Wann wird dieser Knotenpunkt fertig und damit endlich barrierefrei?

Da die Veranstaltung in Kirchzarten am 17.3.2020 wohl nicht stattfinden wird, bitten wir Sie um schriftliche Beantwortung der Fragen. Wir haben unser Schreiben an Sie mit einer Pressemitteilung verbunden.

Wir möchten Ihnen versichern, dass wir jede sinnvolle Maßnahme hin zu einer attraktiven und verlässlichen Breisgau-S-Bahn unterstützen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Löffler
SPD Kreistagsfraktion Breisgau Hochschwarzwald

 
 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

OV-Termine ab morgen

Alle Termine öffnen.

26.05.2020, 19:00 Uhr
Gemeinderatssitzung Stegen (öffentlich)
Bürgersaal
Den Sitzungskalender findet man auch hier -> LINK

28.05.2020, 18:30 Uhr
Gemeinderatssitzung Kirchzarten (öffentlich)
Bürgersaal Verwaltungsscheune, Kirchzarten
Den Sitzungskalender findet man im Ratsinformationssystem der Gemeinde Kirchzarten.

02.07.2020, 18:30 Uhr
Gemeinderatssitzung Kirchzarten (öffentlich)
Bürgersaal Verwaltungsscheune, Kirchzarten
Den Sitzungskalender findet man im Ratsinformationssystem der Gemeinde Kirchzarten.

alle Termine

Wir auf Facebook

Die Kirchzartener Gemeinderäte auf Facebook:

https://www.facebook.com/spd.fuer.kirchzarten/

Die Homepage der Stegener Gemeinderätin

http://www.spd-stegen.de

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

News

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

14.05.2020 21:21 Dennis Rohde zur Steuerschätzung
Durch ein gezieltes Konjunkturpaket stärker aus der Krise kommen Die Steuerschätzung für das laufende Jahr sowie für die Jahre bis 2024 bewegt sich im Rahmen der Erwartungen und spiegelt die wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Pandemie wieder. Zu den im Nachtragshaushalt 2020 bereits abgebildeten Steuermindereinnahmen von 33 Milliarden Euro kommen beim Bund für 2020 noch die

13.05.2020 18:27 Medienvielfalt erhalten und sichern – Auswirkungen der Corona-Pandemie abmildern
Für die Medien- und Netzpolitische Kommission des SPD-Parteivorstandes erklären die beiden Vorsitzenden Heike Raab und Carsten Brosda zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Medienlandschaft: Die Medien leisten einen sehr wichtigen Beitrag, den Herausforderungen der Corona Pandemie zu begegnen. Sie informieren über das Infektionsgeschehen und die Maßnahmen, die Pandemie einzudämmen. Ihr qualitativ breit gefächertes Programm, das neben Information auch Bildung, Kultur

13.05.2020 18:10 Fechner/Groß zu bezahlbarem Wohnen
Der Deutsche Bundestag diskutiert heute über bezahlbares Wohnen. Statt Politik mit der Gießkanne zu betreiben, fordert die SPD-Bundestagsfraktion Instrumente, die Mietsteigerungen nachhaltig begrenzen. „Mit der Einführung und Verschärfung der Mietpreisbremse, der Umsetzung des Bestellerprinzips, der Beteiligung des Bundes am Bau von Wohnungen mit sozialer Bindung, der Einführung einer Kappungsgrenze bei Modernisierungen oder auch der Etablierung

10.05.2020 17:34 Nationale Kraftanstrengung für die Kultur
Vizekanzler Olaf Scholz hat angekündigt, Kunst und Kultur mit einem eigenen Konjunkturprogramm des Bundes massiv zu helfen. Dazu erklärt der Vorsitzende des Kulturforums der Sozialdemokratie, der Hamburger Senator für Kultur und Medien Carsten Brosda: Ich begrüße die Ankündigungen des Bundes, Künstlerinnen und Kreativen mit einem eigenen Konjunkturprogramm zu helfen. Jetzt ist nicht die Zeit für

Ein Service von websozis.info