Plastikmüll vermeiden: EU-Pläne reichen nicht aus

Veröffentlicht am 02.06.2018 in Kreisverband

Die EU-Kommission schlägt vor eine Reihe von Plastikartikeln zu verbieten. Dazu gehören Einweggeschirr, Strohhalme, Wattestäbchen und Ballonhalter. Solche Artikel sollten durch andere Materialien ersetzt werden.

Begründet wird die Maßnahme mit dem nötigen der Schutz der Ozeane.

Wir haben gefragt: Reicht das aus? Ist das zu wenig oder ist die EU mal wieder am Überregulieren?

Das Ergebnis ist recht eindeutig, denn zumindest der Vorwurf der Überregulierung wird von den 128 Teilnehmern an unserer Umfrage klar nicht gesehen. Nur zehn von ihnen - das sind 8% - sehen das so. Die anderen begrüßen diese Schritte oder fordern sogar noch mehr. Die letzteren sind in der klaren Mehrheit: 68 Teilnehmer*innen oder 53% sehen in den EU-Vorschlägen nur einen Anfang und wollen mehr, 50 Leute (39%) sind mit den Vorschlägen zufrieden.

Anders formuliert: Es besteht ein recht großer Konsens darüber, dass wir in Sachen Plastik zu Potte kommen müssen.

Unabhängig von den EU-Vorschlägen: Wir alle können da was tun und einfach Dinge nicht kaufen, die übermäßig in Plastik eingewickelt sind.

Oswald Prucker

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Wir auf Facebook

Europa

Unsere Expertinnen aus der Region:

Luisa Boos
zur WEB-Site von Luisa Boos

News

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

12.06.2018 13:09 152 Millionen Kinder müssen arbeiten
Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. „152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen –

12.06.2018 13:07 Die westliche Welt kann sich auf Trump nicht verlassen
US-Präsident Trump schließt sich den Ergebnissen des G7-Gipfels doch nicht an. Dazu sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post: Dieser US-Präsident verabschiedet sich von gemeinsamen Vereinbarungen, von Europa, von unseren Werten. „Die westliche Welt kann sich auf diesen Präsidenten nicht verlassen. Donald Trump kennt nur sich und seine Interessen, vor allem bei den US-Zwischenwahlen im November. Dieser US-Präsident verabschiedet sich gerade: von

Ein Service von websozis.info