Die Hetzer?

Veröffentlicht am 12.07.2018 in Bundespolitik

Ende März haben wir auf unserer Facebook-Seite Rotwild im Schwarzwald ein Sharepic zu Jens Spahn gepostet. In schwarz-weiß und im Stil der alten Edgar-Wallace-Filmplakate. „Der Hexer“ hatte uns inspiriert und wir haben daraus „Der Hetzer“ gemacht. Der Grund waren damals Spahns Einlassungen zu Hartz 4. Wir haben damals für das Bild auch innerhalb der SPD durchaus eine gute Portion Kritik abbekommen. Kritisiert wurde der „schlechte Ton“, das Bild sei „niveaulos“.

Seither sind wir leider weiter.


Facebook-Sharepic vom März 2018

Wie soll man denn Söder und Seehofer betiteln, wenn nicht als Hetzer? Sollen wir das, was die beiden regelmäßig absondern, mit der Vokabel „polarisierend“ beschreiben? Nein, das geht nicht. Es ist lupenreines Hetzen. Es wird eine Sprache verwendet, die die Flucht übers Mittelmeer mit Tourismus vergleicht und die Zahlungen an Flüchtlinge mehr als eine freiwilliges Almosen darstellen. Und es ist erfolgreich: Schon jetzt wird diskutiert, dass man die Seenotrettung beenden sollte. Dass man die Menschen im Mittelmeer „zur Abschreckung“ ertrinken lassen soll. Es wird sogar schon gemacht. Die Rettungshelfer werden kriminalisiert und vor Gericht gestellt. Selbst die Zeit titelt zum Thema ernsthaft ein Pro/Contra mit dem Titel „Oder soll man es lassen.“ Tatsächlich wird das wohl im Artikel nicht in Frage gestellt, aber die Message ist draußen.

Grenzen verschieben sich. Heute darf gesagt werden, was noch vor kurzer Zeit unsagbar war. Grundprinzipien unseres Zusammenlebens werden angezweifelt und zur Diskussion gestellt.

Ich schäme mich dafür, dass wir in einer Regierung mit diesen Hetzern sind. Ich schäme mich für einen Innenminister, der Abschiebungen als Geburtstagsgeschenk darstellt. Minister sind schon für deutlich weniger zurückgetreten. Wenn Seehofer nicht geht, dann sollten wir gehen und diese Regierung verlassen, egal, was die Konsequenzen sind. Vielleicht im Herbst in Bayern eine schwarz-blaue Regierung? Unterschiede sind nur noch wenige zu erkennen.

Oswald Prucker

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Wir auf Facebook

Europa

Unsere Expertinnen aus der Region:

Luisa Boos
zur WEB-Site von Luisa Boos

News

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Ein Service von websozis.info