11.04.2024 in Ortsverein

Triff die Stegener Kandidierenden der Kommunalwahl 2024

 
Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl in Stegen kommen aus den unterschiedlichsten Berufen und Lebensphasen - ein bunt gemischtes Team! Wollen Sie mit uns ins Gespräch kommen und uns kennenlernen? Am Samstag, 20. April 2024 bieten wir Ihnen die Gelegenheit dazu. Wir werden in der Zeit von 11 – 15 Uhr mit einem Infostand am Dorfbrunnen in Stegen vertreten sein und laden Sie herzlich zum Gedankenaustausch ein. Auch für Kinder wird es verschiedene Spielangebote geben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Die Kandidierenden für Stegen sind:

   1. Claudia Glißmann
    2. Sabine Behrends
    3. Ingrid Schnetzler
    4. Stefan Eppert
    5. Isolde Hartung
    6. Hans-Joachim Glißmann
    7. Margret Wassermann
    8. Karl Wassermann
    9. Britta Heinemann-Bartel
    10. Monika Liebert
    11. David Geist
    12. Katja Amaranto-Raff

 

 

20.03.2024 in Ortsverein

Nie wieder ist Jetzt! Lernen aus der Geschichte - Exkursion zum KZ Struthof am 6.4.

 

Exkursion mit der Europa-Kandidatin der SPD, Vivien Costanzo zum ehemaligen Konzentrationslager Natzweiler-Struthof in den Vogesen

Das ehemaligen KZ Natzweiler-Struthof war Teil der erbarmungslosen Vernichtungsmaschinerie der Nationalsozialisten im Dritten Reich, in dem Menschen interniert und vergast wurden. Heute ist Natzweiler-Struthof ein Memorial, das die Erinnerung wachhalten will, um eine Wiederholung der Geschichte zu verhindern.
Was hat die Geschichte des Dritten Reichs mit der EU zu tun, wo steht die EU heute, wohin entwickelt sie sich? Über diese Fragen darf mit der Europa-Kandidatin Vivien Costanzo im Anschluss an den Memorial-Besuch diskutiert werden.

Die Exkursion
Die Fahrt findet am Samstag, den 6. April 2024 statt.
Abfahrt: 7 Uhr ab Löffingen, 7.45 Uhr ab Kirchzarten
Ankunft: gegen 10 Uhr in Natzweiler-Struthof. Dort findet eine Führung in deutscher Sprache statt.

Rückfahrt: 14 Uhr
Kosten Bus und Eintritt: 20,- Euro / 15,- Euro für Schüler und Studenten

Anmeldung per Mail an Tanja.kuehnel@spd-hochschwarzwald.de

oder Mobil / WhatsApp 0172-2308375 bis zum 31. März 2024

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

 

 

20.03.2024 in Kommunalpolitik

Die Listen sind aufgestellt - Bericht von unserer Mitgliederversammlung in Kirchzarten

 

Wir haben unsere Listen für die Kommunalwahl 2024 für Kirchzarten und Stegen, sowie die Kreistagswahl aufgestellt!

Unsere Vorsitzende Jennifer Sühr begrüßte bei der Mitgliederversammlung im Bürgersaal der Talvogtei Kirchzarten die anwesenden SPD-Mitglieder, Gäste und Rita Schwarzelühr-
Sutter, MdB und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesinnenministerium. Sie ging in ihrer Begrüßung auf die politischen Rahmenbedingungen der bevorstehenden Kommunalwahlen ein und dankte allen, die sich zu einer Kandidatur für die SPD bereitgefunden haben.
Rita Schwarzelühr-Sutter begrüßte ebenfalls die Anwesenden und berichtete von ihrer Arbeit in Berlin und ging auf die aktuelle politische Lage ein.

Dann ging es weiter mit dem formellen Teil. Die Listen wurden aufgestellt.

Für den Kirchzartener Gemeinderat treten an:

  1. Stefan Saumer
  2. Sabine Beck
  3. Benjamin Rudiger
  4. Miriam Rombach
  5. Martin Müller
  6. Dorotea-Barbara Jenne-Toma
  7. Andreas Eicker
  8. Angelique Tchebedja Tagué
  9. Ahmad Saleem
  10. Christine Jäckel
  11. Sebastian Verständig
  12. Winfried Trenkle
  13. Lionel Macor
  14. Christoph Pause
  15. Stephan Bohnert
  16. Bernd Engesser
  17. Kristin Ulrich
  18. Werner Konold

Die Kandidierenden für Stegen sind:

  1. Claudia Glißmann
  2. Sabine Behrends
  3. Ingrid Schnetzler
  4. Stefan Eppert
  5. Isolde Hartung
  6. Hans-Joachim Glißmann
  7. Margret Wassermann
  8. Karl Wassermann
  9. Britta Heinemann-Bartel
  10. Monika Liebert
  11. David Geist
  12. Katja Amaranto-Raff

Für den Kreistag bewerben sich:

  1. Jennifer Sühr
  2. Benjamin Rudiger
  3. Marlene Greiwe
  4. Lionel Macor
  5. Claudia Glißmann
  6. Mathias Schulz
  7. Joana Kupczyk

Wir freuen uns sehr, dass wir als SPD Dreisamtal sehr vielfältige Listen für die Kommunal- und Kreistagswahl aufgestellt haben! Wir hoffen, dass die Kandidatinnen und Kandidaten erfolgreich sind und sich dann für die Belange der Bürgerinnen und Bürger einsetzen können.

Im Anschluss an die Nominierungsversammlungen wurden verschiedene Terminankündigungen
gemacht:

  • Dagmar Engesser und Tanja Kühnel erläuterten, dass am 6.4.2024 eine Exkursion zur Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof stattfindet. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Ortsverein Hochschwarzwald und dem Ortsverein Gundelfingen statt. Es wird ein Bus gemietet, 36 Anmeldungen sind möglich.
  • Dagmar Engesser und Lionel Macor berichteten, dass am 12.5.2024, 11 Uhr in Breisach der diesjährige Run for Europe stattfindet. Es wird neben dem Lauf auch Musik und Essensangebote geben.
  • Karl Wassermann und Jennifer Sühr erläutern, dass am 20.4.2024 in Stegen ein Familienfest stattfinden wird, bei dem die SPD mit unter anderem mit Spielmaterialien vor Ort ist.

 

 

11.02.2024 in Bundespolitik

Wir bekommen ein echtes Recht auf Reparatur! Unser Europaabgeordneter René Repasi berichtet

 

Es gibt gute Nachrichten aus Brüssel: Wir bekommen ein ambitioniertes Recht auf Reparatur!

René Repasi, unser Abgeordneter im Europaparlament berichtet in seinem aktuellen Newsletter:

"Darüber freue ich mich besonders, denn als Berichterstatter durfte ich das Gesetz maßgeblich mitgestalten und die Verhandlungen für das Europäische Parlament führen. Mit dem nun im Trilog ausgehandelten Recht auf Reparatur sorgen wir dafür, dass Elektroschrott reduziert wird und gleichzeitig die Rechte der Verbraucher:innen gestärkt werden.

So gibt es künftig bei einer Reparatur statt eines Neukaufes binnen der Gewährleistungsfrist eine Verlängerung der Garantieleistung um ein Jahr. Und wir sorgen dafür, dass auch lokale Reparaturanbieter – und Konsument:innen selbst – preiswert Ersatzteile beschaffen können, um eine Reparatur nicht nur attraktiv sondern auch praktikabel zu machen. Zudem erhalten wir Bürger:innen mit dem Recht auf Reparatur endlich eine Handhabe, um gerichtlich gegen Verstöße vorzugehen.

Die genauen Details zum Verhandlungsergebnis erläutere ich in meinem Sondernewsletter aus Brüssel. Du findest ihn auf YouTube:


Nun müssen noch das Parlament und der Rat der EU abschließend zustimmen – Das ist allerdings eher Formalie zu betrachten. Danach haben die Mitgliedsstaaten zwei Jahre, um das Recht auf Reparatur in ihren nationalen Rechtssystemen zu verankern. Damit schaffen wir einen weiteren Schritt hin zu einer Kreislaufwirtschaft und stärken Verbraucherrechte in der EU."

Vielen herzlichen Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz lieber René!

 

12.01.2024 in Ortsverein

Migration – Mythen und Fakten - Bericht vom Diskussionsabend mit Lars Castellucci MdB

 

Es ist möglich ein emotionales und kontroverses Thema wie Migration sachlich und zielführend zu diskutieren. Das zeigte eine gut besuchte Veranstaltung mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci.


Der Migrationsexperte erläuterte, dass es unter der SPD geführten Regierung tatsächlich zu einem Paradigmenwechsel in der Migrationspolitik gekommen ist, wie es im Koalitionsvertrag vereinbart wurde. Der EU-Kompromiss zum Asylverfahren mit einem für alle Länder verpflichtenden Solidaritätsmechanismus kam durch das Engagement Deutschlands zustande. Nicht alle von der deutschen Regierung gewünschten Inhalte konnten umgesetzt werden, da viele Regierungen in Europa nach rechts gerückt sind. Aber die wichtigsten Schritte zum Erhalt eines humanen Asylsystems sind gemacht.

Aufgabe ist es nun, die Beachtung der Vereinbarung durch alle Länder zu erreichen und die nächsten Schritte zu gehen: schnelle, rechtsstaatliche Asylverfahren.

Die SPD steht für den Erhalt eines werteorientierten, humanen Asylrechts und unterscheidet sich dadurch auch von der CDU, deren neues Grundsatzprogramm auf die Abschaffung des Asylrechtes hinausläuft, da Asylsuchende grundsätzlich in Drittstaaten verwiesen werden und nur dort Asyl erhalten sollen. Einen solchen Abbau von Grundrechten wird es mit der SPD nicht geben!

Deutschland hat ein massives demographisches Problem mit einer schnell alternden Gesellschaft und vielen Menschen, die aus dem Arbeitsleben ausscheiden. Um die Wirtschaft und die Sozialsysteme zu sichern, ist die Zuwanderung von Menschen außerhalb der EU notwendig. Diese muss aber geordnet erfolgen. Durch geordnete Migration kann die irreguläre Migration mit dem Schlepperunwesen und den vielen Toten im Mittelmeer verringert werden. Um dies zu erreichen kooperiert Deutschland mit vielen Herkunftsländern und zwar auf Augenhöhe, ein deutlicher Unterschied zu früher.

Seit Juni 2023 gibt es in Ägypten, Ghana, Indonesien, Irak, Jordanien, Marokko, Nigeria, Pakistan und Tunesien Zentren für Migration und Entwicklung, die Interessierten Sprach- und Qualifikationskurse anbieten, um sie auf die Migration in Arbeit vorzubereiten und dann auf sicherem Weg nach Deutschland zu bringen. Weitere Länder sollen solche Zenten erhalten.

Wichtig dabei ist das Engagement der Wirtschaftsunternehmen, die Arbeitskräfte suchen und auch der Handwerkskammern. Um Migrant*innen die Eingliederung in die Arbeitswelt und die Kultur zu erleichtern sind besonders in den Kommunen Unterstützer notwendig. Wohnungsnot, Bildungsprobleme, unzureichende Betreuung von Vorschulkindern sind keine durch Migrant*innen verursachten Missstände. Sie werden durch Migration aber verschärft und müssen endlich zielgerichtet behoben werden. Dafür setzt sich die SPD ein.    

 

OV-Termine ab morgen

Alle Termine öffnen.

06.05.2024 - 06.05.2024
Vorstandssitzung
(wird noch bekannt gegeben)

12.05.2024, 11:00 Uhr
Run for Europe
Breisach
Wir unterstützen diese Veranstaltung von ganzem Herzen! Weitere Infos hier: http://run-for-europe.eu/de/ …

09.06.2024, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Kommunal-, Kreistag und Europawahl 2024
Demokratie stärken mit Deiner Stimme!
Für den Kirchzartener Gemeinderat treten an: Stefan Saumer Sabine Beck Benjamin Rudig …

alle Termine

Unterstützen!

Wir freuen uns immer über Spenden für unsere Veranstaltungen, Aktionen und naürlich unsere Zeitung!  

IBAN DE49 6809 0000 0027 5001 02   

Danke für die Solidarität!

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

News

17.04.2024 18:16 Rolf Mützenich zur China-Reise des Bundeskanzlers
China-Reise des Bundeskanzlers: Wichtige Impulse für eine gemeinsame Diplomatie Rolf Mützenich, Fraktionsvorsitzender: Erneut hat ein direktes Gespräch des Bundeskanzlers mit Präsident Xi wichtige Impulse für eine gemeinsame Diplomatie im Krieg in der Ukraine geben können. Nicht umsonst ist die Reise des Bundeskanzlers vom ukrainischen Präsidenten Selenskyj sehr positiv bewertet worden. „Erneut hat ein direktes Gespräch… Rolf Mützenich zur China-Reise des Bundeskanzlers weiterlesen

16.04.2024 15:10 Bernd Westphal im Podcast zur wirtschaftlichen Lage in Deutschland
“Wir werden nicht das Streichkonzert im sozialen Bereich machen. Ganz im Gegenteil” In der aktuellen Folge des Podcasts „Lage der Fraktion“ ist Bernd Westphal zu Gast, der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion. Er erklärt, warum die wirtschaftliche Lage besser ist, als viele sagen; dass die Kritik der Wirtschaftsverbände an der Bundesregierung unangemessen ist, und, wieso die… Bernd Westphal im Podcast zur wirtschaftlichen Lage in Deutschland weiterlesen

15.04.2024 15:11 Statement der stellvertretenden Vorsitzenden der Ampel-Fraktionen zur Einigung beim Klimaschutzgesetz
Einigung beim Klimaschutzgesetz und Solarpaket Die Regierungsfraktionen haben sich in den parlamentarischen Beratungen beim Klimaschutzgesetz und Solarpaket geeinigt. Matthias Miersch, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion: „Endlich der Durchbruch: Wir integrieren europäische Regelungen in das Klimaschutzgesetz und stellen damit mehr Verbindlichkeit her. Selbstverständlich gelten die CO2-Minderungsziele des gültigen Gesetzes gleichzeitig weiter. Durch die Novelle darf kein Gramm… Statement der stellvertretenden Vorsitzenden der Ampel-Fraktionen zur Einigung beim Klimaschutzgesetz weiterlesen

23.03.2024 09:27 Nord-Süd – Neu denken
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung „Nord-Süd – Neu denken“ eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten. Weiterlesen auf spd.de

22.03.2024 13:25 Eine starke Wirtschaft für alle – Eine moderne Infrastruktur für alle
Wir machen Politik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich. Quelle: spd.de

22.03.2024 12:24 Eine starke Wirtschaft für alle – Mehr Arbeitskräfte für unser Land
Wir wollen in Deutschland alle Potenziale nutzen. Das geht vor allem mit guten Arbeitsbedingungen und einfachen Möglichkeiten zur Weiterbildung. Zusätzlich werben wir gezielt Fachkräfte aus dem Ausland an. Quelle: spd.de

22.03.2024 11:22 Eine starke Wirtschaft für alle – Wettbewerbsfähige Energiekosten
Energiepreise sind ein zentrales Kriterium für Investitionsentscheidungen. Wir setzen weiter massiv auf erneuerbare Energien und achten gleichzeitig darauf, dass der Ausbau der Netze Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Unternehmen nicht überlastet. Quelle: spd.de

Ein Service von websozis.info